Kommunalpolitik in schwierigen Zeiten

von Georg Neubert (Kommentare: 0)

Bild von Manfred Steger auf

Das Versammlungs- und Kontaktverbot darf nicht zum kommunalpolitischen Stillstand führen, so Armin Welteroth in einer Pressemitteilung für die SPD-Fraktion. Diese hat sich in einer Videokonferenz über die aktuelle Situation und die kommunalpolitische Arbeit in den
nächsten Wochen ausgetauscht.
Die Fraktionen des Gemeinderates und OB Götzmann sind sich einig, dass die Ende April geplanten Sitzungen des Gemeinderates und der Ausschüsse möglichst stattfinden sollen. Der Gemeinderat muss handlungsfähig sein, damit einige wichtige kommunalpolitische Projekte vorangetrieben werden können, insbesondere im Wohnungsbau. Die Demokratie darf auch in der Krise nicht in den Dornröschenschlaf fallen.
Silvia Kraus berichtete in der Konferenz über die angespannte Situation im Tafelladen. Es mangelt nicht nur am Personal für den Verkauf, sondern auch an Geld für Lebensmittel. Spontan haben deshalb die Mitglieder der SPD-Fraktion durch persönliche Spenden dem Tafelladen 350 € zur Verfügung gestellt, und werden, soweit es die persönliche Situation zulässt auch Dienste im Verkauf übernehmen.
Die SPD-Fraktion lädt zudem interessierte BürgerInnen zu einer virtuellen Fraktionssitzung ein, am Montag 06. April, um 19.00 Uhr. Einige Mitglieder der SPD-Fraktion werden Anprech.Bar sein zu allen kommunalpolitischen Fragen. Wer dabei sein möchte kann über die Adresse Armin.Welteroth@Gremien.Stadt-Waldkirch.de die Zugangsdaten anfordern. Aus technischen Gründen ist die Teilnehmerzahl auf 10 begrenzt, so dass nach der Reihenfolge der Anmeldungen die Zugangsdaten übersendet werden. Selbstverständlich können unabhängig davon Anfragen oder Anregungen jederzeit über die genannte Adresse vorgebracht werden. Die SPD-Fraktion freut sich über einen regen Austausch mit der Waldkircher Bevölkerung

Zurück

Einen Kommentar schreiben